<<zurück

Indische Kochkünste für Feinschmecker in 14 Tagen

Reisetermine: 12.10.18 - 28.06.2019

Chennai | Mamallapuram | Swamimalai | Karaikudi | Periyar | Kothamangalam | Cochin | Thalassery | Coorg | Mysore | Bangalore

Highlights:

  • Fischfangtour in Mamallapuram
  • geführte Plantagentour in Periyar
  • Malabar - einst der größte und berühmteste Handelsplatz für Gewürze
  • Kochkurse in verschiedenen Regionen Südindiens
  • Plantagentour in Periyar
  • Besuch vom Kodanad Elefanten Waisenhaus
  • Aufführung von Keralas berühmten Tanzdrama “Kathakali
  • Besuch von Kaffee- und Teeplantagen
  • Besuch von berühmten “Chinesischen Fischernetzen”
  • Besuch vom Maharadscha Palast im Mysore

Verfügbarkeit anfragen>>> 

Tauchen Sie ein in die Welt der exotischen Aromen der Indischen Küche!
Die indische Küche gilt als eine der vielfältigsten Kochkünste der Welt. Sie ist charakterisiert durch eine faszinierende Auswahl an Speisen, die durch eine relativ starke Verwendung von Gewürzen und Kräutern und anhand diverser Kochtechniken zubereitet werden. Ein beträchtlicher Anteil des indischen Essens ist  vegetarisch, jedoch enthält das traditionelle indische Essen auch Huhn, Ziege, Lamm, Fisch und andere Fleischarten. Die Vielseitigkeit Indiens ist geprägt durch die indische Geographie, die Kultur und das Essen. Die indische Küche unterscheidet sich von Region zu Region und spiegelt die demografischen Verhältnisse dieses ethnisch so unterschiedlichen Subkontinentes wieder. Die indische Küche kann generell in vier Regionen eingeteilt werden: Nordindien, Südindien, Ostindien und Westindien. Während im Norden Weizen die Grundlage für die Gerichte bildet, wird im Süden überwiegend Reis verwendet. Auf dieser Tour wird Sie die südindische Küche mit ihrer geschmacklichen Vielfalt verführen.

Tamil Nadu

Die meisten der vegetarischen und nicht-vegetarischen Gerichte dieser Region sind mit einer großzügigen Menge an Gewürzen zubereitet. Bestandteile wie Öl, Senfkörner, Curryblätter, rote Chillischoten und schwarze Linsen (urad dhal) sind in fast allen Gerichten vorhanden. Die beliebtesten Gerichte in dieser Gegend sind Idly (gedünstete Reiskuchen), Dosa (Pfannkuchen aus einem Teig aus Reis), Sambar (gewürzte Linsenbrühe), Rasam (eine heiße Brühe aus Tamarindensoße und Pfeffer) und Vada (frittierte Doughnuts aus Linsenteig).

Kerala

Die Küche von Kerala unterscheidet sich von den anderen indischen Staaten durch die große Vielfalt an Fleischgerichten und Meeresfrüchten. Diese werden mit verschiedenen Gewürzen und einem hohen Anteil an Kokosnussöl abgeschmeckt. Hier findet man diverse Vorzüge an Essen aus verschiedenen Regionen. An der Küste von Kerala bilden Meeresfrüchte das Hauptgericht. Im Tiefland dagegen sind es vegetarische Gerichte und im nördlichen Kerala wird vorwiegend Fleisch verwendet. Zu den beliebtesten Gerichten in der Gegend zählen Thorans (fein gehaktes, angekochtes Gemüse, Fleisch oder Meeresfrüchte mariniert mit einer Mischung aus Kokosnuss, Chilli, einigen milden Gewürzen, Zwiebeln und in Öl erhitzte, geplatzte Senfkörner), Avial (dickflüssiges Gericht mit unterschiedlichem Gemüse in Kokosnussmilch), Olen (Soßengericht aus Kürbis,  trockenem Bohnen und Kokosnussmilch), Kaalan (dickflüssige Soße aus halbreifen Bananen gekocht in Jogurt mit Kurkuma, Chilli, Kreuzkümmelsamen und Curryblätter) und Pachadi (in Quark gekochtes Gemüse). Im Vergleich zu anderen Staaten ist der Reis in Kerala generell größer.

Karnataka

Wie auch die anderen Staaten, so haben die Gerichte in Karnataka einen unverwechselbaren und einzigartigen Geschmack. Obwohl das typische Gericht dieses Staates aus vegetarischem Essen besteht, gekocht in Sesam- und Erdnussöl, gibt es an der Küstenregion eine geschmackvolle Küche mit Fleisch und Meeresfrüchten in vielen Variationen, gekocht in Kokosnussöl und manchmal sogar Kokosnussmilch. Karnatakas kulinarische Kultur konzentriert sich auf drei Hauptbestandteile: Reis, Ragi (eine Art Hirse) und Jowar (Getreide). Die charakteristischen Gerichte in Karnataka bestehen aus Reis angerichtet mit  Nebenspeisen wie Kosambari (ein Linsensalat mit gemischtem, sanft gegartem Gemüse), Chitranna (Reis mit dem Geschmack von Zitronensaft, grünem Chilli, Kurkuma, gerösteten Erdnüssen und Korianderblättern), Palyas (warmer Gemüsesalat mit Beigabe von getrockneter Kokosnuss, grünem Chilli, Curryblättern und einer Senfwürzmischung), Huli (eine dickflüssige Suppe kombiniert aus Linsen und Gemüse zusammengekocht mit Kokosnuss, Tamarinde und Chillipulver) und Bisi Bele Bhath (Komination aus Reis, Tamarinde, Chillipulver und einer Prise Zimt).

 

1. Tag: Flug nach Chennai (LH / AI / Emirates)

2. Tag: Chennai - Mamallapuram (Ankunft) (65km / 1,5 Std.)

Nach Ihrer Ankunft in Chennai holt Sie unser Mitarbeiter vom Flughafen ab und begleitet Sie auf der Fahrt nach Mamallapuram. Nach der Ankunft checken Sie ins Hotel ein und haben Zeit für eine kurze Erfrischung. Anschließend besichtigen wir Mamallapuram, die Stadt der vielen wunderbaren Skulpturen der Pallavas Dynastie und dem Shore Temple, der zum Weltkulturerbe gehört. Auf dieser Tour besuchen wir das “Arjuna’s Penance”, das größte halberhabene Steinrelief der Welt - geschlagen aus einem monolithischen Felsen, der wie ein Walrücken geformt ist. Es enthält Figuren von Göttern und Halbgöttern, Vögeln und beschreibt die komplette Schöpfungsgeschichte. Danach erkunden wir die “Fünf Rathas”, die aus fünf monolithischen Tempeln bestehen, wobei jeder einzelne in einem unterschiedlichen Baustil geschaffen wurde. Am Ende der Besichtigungstour besichtigen wir den “Shore Tempel”, den ältesten Tempel Südindiens. Wir kehren zurück zum Hotel, wo ein das Abendessen mit zahlreichen delikates auf sie wartet. Übernachtung in Mamallapuram.

3. Tag: In Mamallapuram

Am Morgen unternehmen wir eine Fischfangtour. Sie lernen das traditionelle Leben der örtlichen Fischer kennen. Die Tour beginnt in einem kleinen Fischerdorf neben Mamallapuram. Bei der Ankunft im Dorf begrüßen Sie die Fischer mit einem Willkommensgetränk in Form von Kokosnusswasser. Bevor wir an Bord eines regulären Katamaran-Fischerbootes gehen, bekommen Sie noch eine kurze Einweisung. Im Anschluss daran werden Schwimmwesten an alle verteilt bevor wir in See stechen. Während der Bootsfahrt steht es Ihnen frei den Fischern beim Auswurf der Netze zu helfen. Nach einer Stunde des Fischfangens kehren wir wieder ins Fischerdorf zurück - falls wir Glück haben mit dem Fang des Tages. Während die Gastgeber ein traditionelles indisches Mittagessen für uns zubereiten, unternehmen wir eine kurze Besichtigungsfahrt durchs Dorf. Nach der Kurztour wird uns das Mittagessen serviert. Am Nachmittag kehren wir zurück ins Hotel. Am Abend besichtigen wir die „Tiger’s Cave“, ein ehemaliges Freilichttheater, wo kulturelle Programme aufgeführt wurden und den „Crocodile Park“ in dem Sie über 1500 verschiedene Arten von Krokodilen und Alligatoren aus Indien und Afrika in ihrer natürlichen Umgebung bewundern werden. Übernachtung in Mamallapuram.
Obwohl alle Sicherheitsvorkehrungen für Sie getroffen und eingehalten werden, bleibt ein kleines Restrisiko bestehen. Die Einnahmen von der Fischfangtour gehen an einen Hilfsfond, der die Kinder der Fischer unterstützt, um eine höhere Ausbildung zu ermöglichen.

4. Tag: Mamallapuram - Swamimalai (225km / 4,5Std.)

Nach dem Frühstück wir fahren nach Swamimalai. Nach der Ankunft checken Sie ins Hotel ein. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Aktivitäten zur Verfügung. Übernachtung in Swamimalai.

5. Tag: Swamimalai - Karaikudi (145km / 3Std.)

Am Morgen fahren wir nach Karaikudi, der Hauptstadt von Chettinad und Heimat der Nattukottai Chettiars, einer erfolgreichen Gesellschaft im Bank- und Handelsgewerbe. Chettinad ist reich an kulturellem Erbe, Kunst und Architektur, was diesem Ort einen besonderen Charme verleiht. Nicht zu letzt ist der Staat bekannt für seine schmackhafte Küche. Nach der Ankunft im Hotel checken Sie ein und werden zu Mittag die Gerichte im Chettinad Stil kosten. Am Abend bekommen Sie dann selbst die Gelegeneheit das Geheimnis der Chettinad Küche bei einem Kochkurs zu entdecken. Übernachtung in Karaikudi.

6. Tag: Karaikudi - Periyar (225km / 6Std.)

Nach dem Frühstück wir fahren nach Periyar. Bei der Ankunft checken Sie in das Hotel ein. Nach dem Mittagessen das im Hotel stattfindet, unternehmen wir eine geführte Plantagentour in einem nahegelegenen Garten, in dem zahlreiche Gewürzarten und andere aromatische Pflanzen kultiviert werden. Der erfahrene Fremdenführer erklärt Ihnen alles Wichtige über den Gebrauch von Gewürzen in indischen Haushalten und in der Medizin. Das Abendessen im Kerala Stil findet im Hotel statt. Übernachtung in Periyar.

7. Tag: Periyar - Kottamangalam (170km / 5Std.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kottamangalam, bekannt als Handelszentrum für Gewürze und Produkte aus dem Wald. Nach der Ankunft checken Sie ins Hotel ein. Bevor Sie eine Gummi- und Gewürzplantage in der Umgebung besuchen, werden Sie zu Mittag die Delikatesen dieser Region probieren. Übernachtung in Kothamangalam.

8. Tag: In Kothamangalam

Früh am Morgen besuchen wir das “Kodanad Elefanten Waisenhaus”, wo Sie die Möglichkeiten haben die Elefanten zu füttern und zuschauen können wie sie gebadet werden. Sie können sogar einen Ritt auf einem Elefanten wagen. Das Mittagessen findet im Hotel statt. Am Abend erhalten Sie einen Kochlehrgang, bei dem Ihnen die wunderbare Küche von Kerala näher gebracht wird. Übernachtung in Kothamangalam.

9. Tag: Kothamangalam - Cochin (75km / 2Std.)

Nach dem Frühstück fahren wir weiter nach Cochin - der kosmopolitischen Stadt im Bundesstaat Kerala. Nach dem Einchecken im Hotel haben Sie Zeit für eine Erfrischung. Am Nachmittag  besichtigen wir die alten Stadtteile Fort Cochin und Mattancherry. Wir schauen uns den “Dutch Palace” an, den die Portugiesen erbauten und dem König von Cochin geschenkt wurde, die “St. Francis Church” - die älteste europäische Kirche in Indien, die “Santa Cruz Basilica” und die “Jüdische Synagoge”, und die berühmten “Chinesischen Fischernetze”. Am Abend besuchen wir eine Aufführung von Keralas berühmten Tanzdrama “Kathakali”. Dieser Tanz zeichnet sich aus durch beeindruckende Kostüme, sehr aufwendigem Make-up, leidenschaftlichen Körperbewegungen und wird ausschließlich von Männern aufgeführt. Übernachtung in Cochin.

10. Tag: Cochin - Thalassery (mit dem Zug) (230km / 6Std.)

Heute können Sie ausschlafen. Am Nachmittag besteigen wir den Zug nach Thalassery, eine kleine Stadt im Norden von Malabar. Sie war einst der größte und berühmteste Handelsplatz für Gewürze, speziell für Pfeffer, welches das bevorzugteste und meist gefragteste Gewürz in Europa ist. Nach der Ankunft checken Sie ins Hotel ein und bekommen Zeit für eine kurze Erfrischung. Abends besuchen wir den “Parassinikadavu Tempel” um den farbenfrohen Theyyam Tanz zu sehen. Er stellt eine Kombination aus Tanz und Musik dar, mit Widerspiegelung der wichtigen Bestandteile der Stammeskultur. Übernachtung in Thalassery.

11. Tag: In Thalassery

Morgens besuchen wir eine Weberei in der immer noch an Handwebstühlen im alten Stil mit Weberschiffchen Tücher gewebt werden. Auf dem heutigen Menü  für den Abend steht die Cuisine von Moplah. Sie stammt von Keralas Küstenstreifen und ist reich an Gewürzen und frischen Meeresfrüchten. Keine andere Gegend beherrscht es besser mit diesem Geschenk der Natur umzugehen als die “Mopillahs” - die Muslime aus dem Norden Keralas. Frische Garnelen, Krabben, Muscheln und Austern werden Ihnen zusammen mit üppigen Soßen und scharfem Curry serviert. Auch gewöhnliches Gemüse und eine große Anzahl diverser Reis- und Fleischgerichte werden mit den hervorragenden Gewürzen mit Verwendung der Kokosnuss Malabars zubereitet. Übernachtung in Thalassery.

12. Tag: Thalassery - Coorg (120km / 3Std.)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Coorg - einem wunderschönen Ort, an dem die Natur die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Gelegen inmitten von grünen Tälern, beeindruckenden Bergen, unzähligen Bächen und Teakholz Wäldern. Nach der Ankunft checken Sie ins Hotel ein und genießen die Küche Karnatakas zum Mittagessen. Nach der Stärkung besuchen wir eine Kaffee- und Teeplantage. Übernachtung in Coorg.

13. Tag: Coorg - Mysore (120km / 3Std.)

Am Morgen nach dem Frühstück fahren wir nach Mysore. Die einstige politische Hauptstadt der Wodeyar Dynastie ist heute eine Stadt der Paläste, Gärten, Seide, Sandelholz und Räuchermittel. Nach dem Einchecken im Hotel haben Sie eine Erfrischungspause. Am Nachmittag besichtigen wir die Juwelen von Mysore. Wir schauen uns den “Maharadscha Palast”, erbaut im im indo-sarazenischem Stil. Danach fahren wir auf die Spitze des Chamundi Berges und besuchen den Chamundeshwari Tempel - das Kronjuwel von Mysore. Auf dem Weg den Berg hinunter halten wir kurz an um den zur Gottheit Chamundi gehörigen, aus einem Monolithen gehauenen Bullen von enormen Ausmaßen einen Besuch abzustatten. Am Abend wartet auf Sie eine Einführung in die fantastische Kochkunst von Karnataka im Hotel. Übernachtung in Mysore.

14. Tag: Mysore - Bangalore (Abreise)

Abhängig von ihrem Flug checken Sie aus dem Hotel aus und unser Fahrer bringt Sie zum Flughafen für den weiterführenden Flug in Ihre Heimat. - Ende unserer Dienstleistungen. -

Während der Rundreise von uns vorgeschlagene Hotels: 

 Städte Hotels (Deluxe) Nächte
Mamallapuram GRT Temple Bay 2
Swamimalai Sterling Swamimalai 1
Karalkudi The Chettinadu Mansion 1
Periyar Elephant Court 1
Kothamangalam Mundakal Home stay 1
Cochin Kodar House 1
Thalassery Ayisha Manzil Homestay 2
Coorg Orange County Resort 1
Mysore Reegalis 1

Übernachtungsinfo:
Die Übernachtungen sind inklusive Halbpension im Doppelzimmer pro Person in den aufgelisteten oder gleichwertigen Hotels.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Preisangebot ganz nach Ihren Wünschen zusammen.

Kontaktieren Sie uns entweder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter +49 931 122 55.

 Inklusivleistungen:

  • Unterkunft im Doppelzimmer mit Frühstück
  • Transfer ab / bis Flughafen Chennai
  • Klimatisiertes Fahrzeug laut Tourbeschreibung
  • Koch Workshops in den Hotels laut der Programmbeschreibung
  • Zug-Ticket von Cochin nach Thallasery Klasse 3 mit Klimaanlage
  • Besuch des “Kodanad Elephant Waisenhaus”
  • Ritt auf einem Elefanten in Kothamangalam
  • Kathakali Tanz-Vorstellung in Cochin
  • Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten laut Programm
  • Alle anfallenden Steuern

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Hin- und Rückflug
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Visum für Indien (dieses können Sie für 100€ p.P. bei Travel Mart TM erwerben)

Füllen Sie bitte das Formular mit den gewünschten Reisedaten aus

Reisebeginn(*)
Geben Sie den Beginn Ihrer Reise an.

Anrede(*)
Invalid Input

Name(*)
Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Anzahl der Reisenden(*)
Bitte geben Sie an, für wie viele Personen die Reise ist.

Telefonnummer
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an, damit wir Sie kontaktieren können.

E-Mail(*)
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse an

Bemerkungen
Invalid Input

Wir werden Ihnen dankbar sein, wenn Sie uns verraten, wie Sie auf Travel Mart TM aufmerksam geworden sind
Invalid Input

Sicherheitscode(*)
Sicherheitscode
Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein

Nutzungsbedingungen(*)
Bitte bestätigen Sie, dass wir Ihre Daten Nutzen dürfen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden

Joomla Plugins