<<zurück

Emirat der Superlative. 

Groß - größer - am größten:  In Dubai entsteht gerade  die Dubai Sports City. Ein ganzer neuer Stadtteil wird nur für den Sport errichtet. Natürlich olympiareif. 

Hoch - höher - am höchsten: hier gibt es das höchste Gebäude der Welt: den Burj Khalifa. Es gibt den ebenfalls sehr hohen und architektonisch einfach brillianten Burj al Arab, der ein Jumeirah Hotel beherbergt, ein wahres arabisches Wunderland, ein Spielplatz für Gäste und ein Vorzeigeobjekt in Sachen Gastfreundlichkeit und Unterbringung.

Arabische Architektur

Jeder würde gerne einmal das höchste Gebäude der Welt aus der Nähe sehen, den Burj Khalifa. 818 Meter ragt der Turm über den Erdboden hinaus. Die höchste Aussichtsplattform der Welt bietet einen spektakulären Ausblick auf die entfernt liegende Wüste, die Dubai Palme und an klaren Tagen sieht man sogar die iranische Küste.

Danach kann man im Burj Al Arab mit seinem absolut bemerkenswertem Design zu Mittag essen. Luxus ist hier Programm. Dieses Ausflugsziel sollte man in Dubai absolut nicht verpassen.

Dubai, Dünen, tiefste Wüste

Direkt nach der Stadtgrenze beginnt die Wüste, tausende von Quadratkilometern von Sand. Heute ist sie nicht mehr das zu Hause der Beduinen, sondern der Wüstensafaris. Sie können den ganzen Tag mit einem Geländewagen durch die Sanddünen düsen. Fliegen sie über die 40 Meter hohen Dünen. Gefahren werden diese Fahrzeuge von den Beduinen, die dieses Land einst mit ihren Kamelen durchquert haben. “Dune Bashing” nennen es die Einheimischen. Doppelt so viel Spaß macht eine Wüstensafari, wenn man sie noch mit einer Quadfahrt, Kamelreiten oder Sand Skiing kombiniert. In Dubai können sie immer Ski fahren - sei es auf künstlichen Schnee oder in den Dünen der Wüste.

Danach können sie in einem exklusiven Wüstenresort wie dem Bab al Shams entspannen. Eine Attraktion der Wüste ist nur nachts zu erleben: die Sterne. Verpassen Sie das nicht.