Laos - Kambodscha - Vietnam

Unsere Kombireisen nach Laos/ Kambodscha/ Vietnam

Kontraste von Laos, Kambodscha und Vietnam in 22 Tagen

Luang Prabang | Pak Ou | Bolaven | Champassak | Ban Nakasang | Pakse | Siem Reap | Angkor | Rolous | Banteay | Phnom Penh | Koh Rong | Sihanoukville | Saigon | Ben Tre | Phnom Penh

Highlights:

  • 3 Länder in 22 Tagen
  • deutsch sprechender Reiseführer
  • Entdeckung altertümlicher Kunst und Kultur

ab 2.915,- € p.P. / DZ (zzgl. Flug)  Verfügbarkeit anfragen >>> 

Entdecken Sie die Schätze von Laos, Kambodscha und Vietnam!
Diese Reise entführt Sie in die Welt der altertümlichen Kunst und Architektur. Ihre Reise startet mit einem Aufenthalt in Laos, wo Sie sich von der Natur und der Architektur verzaubern lassen können. In Kambodscha erleben Sie die unberührte Natur und besuchen die einzigartige Tempelanlage Angkor Watund. Ihre Reise wird vollendet mit einem Badeaufenthalt in Vietnam, wo bunte Städte, atemberaubende Nationalparks und feine Sandstrände auf Sie warten.

1. Tag: Flug nach Luang Prabang

2. Tag: Ankunft in Luang Prabang (145 km / 3,5 Std.)

Willkommen in Laos! Ankunft am internationalen Flughafen von Luang Prabang. Treffen Sie Ihren Fahrer ausserhalb der Ankunftshalle. Fahrt in Ihr Hotel. Übernachtung in Luang Prabang.

3. Tag: In Pak Ou

Treffen Sie Ihren Reiseleiter in der Lobby des Hotels und fahren Sie zum Pier, um an Bord des Nava Mekong Bootes zu gehen, um eine landschaftlich reizvolle zweieinhalbstündige Bootsfahrt auf dem Mekong zu den geheimnisvollen Pak Ou Höhlen zu unternehmen. Unterwegs beobachten Sie die vielen Kalksteinformationen, die die Landschaft um Luang Prabang prägen. Machen Sie Halt in Ban Xang Hai, einem Dorf, das berühmt ist für seinen Reisschnaps, der lokal als "Lao-Lao" bekannt ist. Dorfbewohner destillieren Reis sehr altmodisch. Probieren Sie die lokalen Spezialitäten mit den Dorf- bewohnern, wenn Sie es wagen! Das Mittagessen wird später vor der Pha Enn Klippe serviert, danach geht es weiter zu den Höhlen. Nach der Ankunft in Pak Ou, steigen Sie die Stufen zu den Höhlen hinauf und bewundern die tausenden von goldlackierten Buddha-Statuen, die von Pilgern zurückgelassen wurden. Die Größe der Statuen variiert von einigen Zentimetern bis zur Größe eines Menschen. Um ca. 14.30 Uhr sind Sie zurück in Luang Prabang. Übernachtung in Luang Prabang.

4. Tag: Pak Ou und Kuang Si Stadtbesichtigung

Stehen Sie auf, bevor die Sonne aufgeht und fahren Sie mit dem Tuk-Tuk zur Halbinsel Luang Prabang, um Zeuge der täglichen Almosenzeremonie zu werden. Ungefähr um sechs Uhr morgens ziehen lange Schlangen von Mönchen und Novizen durch die Straßen des Stadtzentrums, um ihren täglichen Lebensunterhalt von den örtlichen Gläubigen abzuholen. Dieses uralte Ritual ist lokal als "tak bat" bekannt. Hunderte von Mönchen, die alle in ihren leuchtend orangefarbenen Roben gekleidet sind, gehen vorbei, um ihre Almo- sen zu sammeln. Ein wahrlich eindrücklicher Moment. Ihr Guide wird sicherstellen, dass auch einige Almosen von Ihnen übergeben werden können.
Fahren Sie danach zu einem Freiluft-Lebensmittelmarkt, der täglich in den Straßen in der Nähe des ehemaligen Kö- nigspalastes stattfindet. Beobachten Sie, wie die frischesten Zutaten präsentiert werden, bevor Sie zum Frühstück ins Hotel zurückkehren. Nach dem Frühstück besuchen Sie die Wahrzeichen der Stadt. Beginnen Sie mit einem Besuch im Nationalmuseum, das einst Königspalast war. Innerhalb des Komplexes des Museums sehen Sie den "Prabang", oder die heilige goldene Statue, die der Stadt ihren Namen gibt. Weiter geht es nach Vat Mai, dem ehemaligen königlichen Tempel, der Luang Prabangs größter und am meisten dekorierter Tempel ist. Nicht weit entfernt befindet sich der Vat Sene, der mit seinen roten Wänden und goldenen Basreliefs zu den schönsten Tempeln der Stadt zählt. Das nahegelegene Heritage House ist ein perfektes Beispiel für den traditionellen Baustil von Luang Prabang. Es besteht aus Holz und steht auf Stelzen. Bewunderen Sie den komplizierten Baustil und lernen Sie, warum viele Häuser in Laos, aber auch in den Nachbarländern oft auf Stelzen gebaut werden. Besuchen Sie anschließend das TAEC, das Zentrum für Traditionelle Kunst und Ethnologie. Das Zentrum zeigt Laos 'reiche ethnische Vielfalt mit thematischen rotierenden Exponaten. Es ist in der ehemaligen französischen Kolonialvilla eines Richters untergebracht. Weiter geht es zum Vat Xieng Thong, einem der emblema- tischsten Tempel in Laos. Es befindet sich auf der Spitze der Halbinsel, wo sich die Flüsse Mekong und Nam Khan tref- fen. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie auch Vat Visoun und Vat Aham. Beide sind historisch wichtige Pagoden basierend auf dem, was sie repräsentieren.
Am Nachmittag geht es nach Kuang Si. Die Wasserfälle von Kuang Si liegen 32 km südwestlich von Luang Prabang. Die Wasserfälle selbst erinnern an eine märchenhafte Landschaft mit smaragdgrünem und klarem Wasser, dass den dichten Dschungel des umliegenden Nationalparks durchflutet. Bevor Sie die Fälle erreichen, besuchen Sie einige Dörfer ethnischer Minderheiten. Beobachten Sie den authentischen Lebensstil der Menschen in diesen Dörfern und bewundern Sie die farbenfrohe Kleidung und das freundliche Lächeln, bevor Sie zum Black Bear Res- cue Center weitergehen. Machen Sie sich mit dem bedrohten Asiatischen Schwarz- bären und der Arbeit, die das Rettungszentrum leistet vertraut. Betreten Sie den Park und staunen Sie über die natürliche Schönheit, die Sie umgibt. Die Wasserfälle sind frei zum Schwimmen und viele Picknickplätze sorgen für eine entspannte Stim- mung. Es ist auch möglich, über einen steilen und rutschigen Pfad bis zur Spitze der Fälle zu wandern.
Fahren Sie zurück nach Luang Prabang und besuchen Sie zum Abschluss den Phou Si Hügel. Der Hügel bietet großartige Ausblicke über die Stadt, den Mekong, den Nam Khan Fluss und die Bergketten, die Luang Prabang umgeben. Es braucht insgesamt 328 Stufen, um die Spitze zu erreichen. Bei Sonnenuntergang sind die wechselnden Farben des Himmels besonders spektakulär. Wenn Sie wieder alle Stufen hinuntergestiegen sind, besuchen Sie den Hmong Nachtmarkt. Er findet täglich in den Straßen statt, die das Nationalmuseum umgeben. Die Dorfbewohner kommen hierher, um ihre Handarbeiten zu verkaufen, und es ist ein großartiger Markt, um das lokale Handwerk von Laos kennenzulernen. Übernachtung in Kuang Si.

5. Tag:  Pak Ou - Pakse (Flug)

Nach dem Frühstück bring Sie Ihr Fahrer zum Flughafen für Ihren Flug nach Pakse. Nach Ankunft treffen Sie Ihren neuen Guide und fahren gemeinsam aufs Bolaven Plateau. Besuchen Sie Dörfer von ethnischen Minderheiten sowie die Pha Soum und Tad Lo Wasserfälle auf dem Weg. Übernachtung in Pakse.

6. Tag: Bolaven Plateau

Verlassen Sie das Hotel nach dem Frühstück und fahren Sie zu den Wasserfällen von Tad Yueang und Ta Fan. Anschliessend Fahrt nach Champassak. Am Nachmittag fahren Sie nach Vat Phou. Vat Phou steht majestätisch am Fuße des Berges Phou Kao. Der antike Tempel von Vat Phou, das zweite UNESCO-Weltkulturerbe von Laos, ist eine Khmer-Ruine. Es ist eines der am besten erhaltenen Beispiele der großen Khmer-Architektur und um etwa 200 Jahre älter als Angkor. Das Kerndenkmal dieser Anlage besteht aus einem Haupttempel auf der oberen Terrasse, sechs Schreinen auf der mitt- leren Terrasse und zwei Palästen und Nandin Hallen auf der unteren Terrasse. Es gibt auch andere verbundene Ruinen, die den Tempelkomplex umgeben. Übernachtung in Bolaven.

7. Tag: Champassak

Nach dem Frühstück gehen Sie zum Bootsanleger und besteigen ein rustikales Mekong Fischerboot. Genießen Sie eine einfache Kreuzfahrt nach Don Det und Don Khone, um mehr über die lokale Lebensweise zu erfahren. In diesem Teil von Laos dreht sich alles um Angeln und Sie werden alles über die verschiedenen Fangtechniken und Fallen lernen, die die Menschen auswerfen um das tägliche Abendessen zu fangen. Genießen Sie die unglaublich schöne Aussicht auf die 4000 Inseln, lokal bekannt als Si Phan Don. Steigen Sie aus dem Boot in Don Kone aus und radeln über die Insel. Am Ende des Tages besuchen Sie die Li Phi Wasserfälle. Diese beeindruckenden und donnern- den Wasserfälle sind nichts weniger als spektakulär. Das Mittagessen können Sie unterwegs in einem der lokalen Re- staurants auf der Insel genießen bevor Sie mit dem Schiff nach Don Khong zurückfahren. Übernachtung in Champassak.

8. Tag: Ban Nakasang - Pakse

Verlassen Sie Ban Nakasang mit dem Boot und besuchen Sie den grössten Wasserfall von Südostasien. Die Khone Phapheng Fälle werden oft als Niagara des Ostens bezeichnet. Anschließend Fahrt nach Pakse. Übernachtung in Pakse.

9. Tag: Pakse - Siem Real

Am Morgen werden Sie zum Flughafen von Pakse gebracht von wo aus Sie nach Siem Reap fliegen. Willkommen in Kambodscha, dem Königreich der Wunder! Treffen Sie Ihren Guide am Flughafenausgang und fahren Sie gemeinsam ins Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Siem Real.

10. Tag: Angkor Highlights mit dem Tuktuk

Den Menschenmassen aus dem Weg zu gehen, ist nicht immer ganz einfach in Angkor. Heute erleben Sie aber einen Tag, wo wir genau das machen werden. Wir starten früh morgens und fahren mit einem TukTuk nach Ta Prohm. Fünf Jahre nach der Krönung des Königs Jayavarman VII (1181-1219), wurde der Tempel Ta Prohm (1186 n. Chr.) seinen Hauptgottheiten geweiht. Er ist auch heute noch ein Tempel voller Reiz, da er in einem Zustand der Verwilderung belassen wurde. Seine Ruinen verschmelzen mit den mächtigen Bäumen, deren riesige und manchmal ungeheuer wirkende Wurzeln das Mauerwerk malerisch umschlingen und durchdringen. Dieses grosse buddhistische Kloster mit fünf Umfriedungen, wurde der Mutter Jayavarmans VII. gewidmet. Laut Steleninschriften entnehmen wir, dass im Tempel mehr als 7 Tonnen Gold und 700 Tonnen Bronze zur Verkleidung verwendet wurden, und hier 12.640 Menschen lebten. Wir verlassen den Tempel und machen eine kurze Wanderung zum Hintereingang von Banteay Kdei, welcher als Zitadelle der Mönche bekannt ist. Anschliessend laufen wir rund 30 Minuten von Sra Srang zum Batchum Tempel.
Unsere Wanderung führt durch typische Khmerdörfer mit ihren Holzhäusern auf Stelzen. Beim Tempel angekommen warten unsere TukTuks auf uns. Ein frühes Mittagessen wird in Sra Srang serviert.
Weiter geht es per TukTuk nach Angkor Wat. Allerdings nehmen wir hier nicht den Haupteingang, sondern das Osttor. Um diese Zeit sind die meisten Besucher beim Mit- tagessen, sodass wir dieses Meisterwerk ganz in Ruhe besichtigen können. König Su- ryavarman II liess diesen unbeschreiblichen Tempel bauen. Er ist das grösste religiöse Bauwerk der Welt. Wir verlassen Angkor durch das Westtor und fahren mit dem Tuk- Tuk zum Südtor von Angkor Thom. Nutzen Sie die Möglichkeit diesen imposanten Eingang von Angkor Thom (= Grosse Stadt) zu fotografieren.    
Von hier aus bringt uns unser Jeep zu einem sehr kleinen Tempel, Palilay, welcher komplett von Bäumen überwachsen ist. Wir laufen danach durch den Wald zu Phimeankas und Baphuon, welche beide als Pyramide gebaut wurden. Der Mittelpunkt der Stadt ist der Bayon, welcher als Mahayana-Schrein Buddha gewidmet ist. Im ganzen Tempel findet man 216 Steingesichter, welche in alle Richtungen schauen. Besuchen Sie auch die 300m lange Elefantenterrasse. Dieser kuriose Name kommt daher, dass die Südtreppe mit Dreikopfelefanten verziert ist. Gleich nebenan ist die Terras- se des Leprakönigs. Dieser noch merkwürdigere Name, bezieht sich auf die Statue des Leprakönigs welche auf der Plattform steht. Am Ende besichtigen wir noch das Osttor von Angkor Thom, auch bekannt unter dem Namen “Tor des Todes“. Dieses Tor ist umgeben von wunderschöner Vegetation. Auch frei-lebende Affen kann man hier manchmal sehen. Es ist der perfekte Ort, um diesen Tag ausklingen zu lassen.
Bemerkung: Alle obengenannten Tempel sind Standardtempel welche die meisten Besucher besichtigen. Wir werden auf unserer Tour aber noch an vielen, versteckten Tempeln vorbei kommen. Das Programm und die Zeiten sind flexibel damit wir bei Wetterveränderungen die Route ändern können. Übernachtung in Angkor.

11. Tag: Roluos, Wat Sanlong und Banteay Srei

Die Tempelgruppe Roluos liegt 15 km östlich von Siem Reap und ist die älteste Tempelanlage der Provinz. Es war einst der Sitz der Hariharalaya, der ersten Hauptstadt des alten Khmer-Reiches. Roluos 'drei Haupttempel sind Preah Ko, Lolei und Bakong. Bakong und Preah Ko wurden von König Indravarman I erbaut, wo Lolei von König Yasovarman I. errichtet wurde. Alle drei Bauwerke stammen jedoch aus dem späten 9. Jahrhundert und repräsentieren den Beginn der klassischen Periode der Khmer-Zivilisation. Weiterfahrt zur Wat Sanlong Pagode, wo Sie eine buddhistische Mönchssegnung erhalten. Unser Küchenchef Savuth erwartet Sie und bereitet Ihnen ein leckeres Essen auf dem Gelände zu. Genießen Sie ein romantisches Mittagessen abseits der Massen. Nach dem Mittagessen fahren Sie mit dem TukTuk durch die wunderschöne Landschaft, die Siem Reap umgibt. Endlose Reisfelder und schöne Dörfer. Beenden Sie die Fahrt im Banteay Samre Tempel. Von hier aus fahren Sie mit dem Auto zu einem der Juwelen in Angkor, Banteay Srei, das aus dem späten 10. Jahrhundert stammt. Der bezaubernde Tempel ist fast jedermanns Lieblingstempel. Der besondere Reiz dieses Tempels liegt in seinem bemerkenswerten Erhaltungszustand, der geringen Größe und der ausgezeichneten Dekoration. Er wurde von einem Brahmanen königlicher Abstammung erbaut, der ein spiritueller Lehrer für Jayavarman V war. Ein besonderes Merkmal der exquisiten Dekoration war die Verwendung von rotem Sandstein. Übernachtung in Banteay Srei.

12. Tag: Banteay - Phnom Penh

Verlassen Sie Siem Reap nach dem Frühstück und fahren Sie nach Phnom Penh. Etwas außerhalb von Siem Reap besuchen wir Kampong Phluk, eine Ansammlung von drei Dörfern mit Stelzenhäusern, die in den Tonle Sap gebaut wurden. Die Dörfer sind hauptsächlich Khmer und haben ungefähr 3000 Einwohner. Überfluteter Mangrovenwald umgibt das Gebiet und beherbergt eine Vielzahl von Wildtieren. Während der Trockenzeit, wenn die Wasserstände niedrig sind, scheinen die Gebäude in den Dörfern auf ihren 6-Meter-Stelzen aus dem Wasser zu steigen. Zu dieser Jahreszeit ziehen viele der Dorfbewohner auf den See und bauen temporäre schwim- mende Häuser. In der Regenzeit, wenn der Wasserspiegel wieder ansteigt, ziehen die Dorfbewohner zurück in ihre per- manenten Häuser auf Stelzen. Genießen Sie eine faszinierende Bootsfahrt durch das Dorf und seine Mangroven und erfahren Sie mehr über diese außergewöhnliche Lebensweise. Weiterfahrt nach Sambor Prei Kuk. Diese abgelegene Tempelanlage befindet sich im Urwald von Kampong Thom und erhält im Vergleich zu Angkor nur sehr wenige Besucher.
Es ist eine pre-angkorianische Tempelanlage, die aus dem 7. Jahrhundert und der Isanapura-Zeit stammt. Sambor Prei Kuk war während dieser Zeit die Hauptstadt des Königreichs Chenla und ist Kambodschas ältestes Tempelheiligtum. Bei der Ankunft genießen Sie einen Spaziergang von ca. 3km durch den Wald, vorbei an schönen Strukturen, die voll- ständig in ihre natürliche Umgebung eingetaucht sind. Danach geht es weiter nach Phnom Penh. Übernachtung in Phnom Penh.

13. Tag: Phnom Penh zu Fuß entdecken

Treffen Sie Ihren Guide und Tuktuk Fahrer um 9 Uhr und fahren zum Independence Monument. Das Denkmal wurde 1958 erbaut und stellt Kambodschas Unabhängigkeit von Frankreich dar, die sie 1953 erlangten. Machen Sie einen Spaziergang durch den Unabhängigkeitspark und beobachten Sie die Statue des Königsvaters und das kambodschanisch-vietnamesische Freundschaftsdenkmal. Steigen Sie zurück ins Tuktuk und fahren Sie zum Central Market. Der Markt wurde 1937 von den Franzosen erbaut und kürzlich renoviert. Das Art-Deco-Gebäude ist ein einzigartiges Wahrzeichen der Stadt. In der Nähe befindet sich eines der ältesten Gebäude des Monivong Boulevards, von dem aus man einen ausgezeichneten Blick über den belebtesten Bezirk der Hauptstadt und den Monivong Boule- vard hat. Besuchen Sie anschließend den Bahnhof, der 1932 erbaut wurde. Nur einen kurzen Spaziergang entfernt be- findet sich die Nationalbibliothek. Dieses wunderschöne Gebäude beherbergt eindrucksvolle historische Dokumente. Setzen Sie sich in die Bibliothek und erfahren Sie mehr über Phnom Penhs Geschichte. Das Mittagessen wird in einem nahe gelegenen lokalen Restaurant serviert, das viele lokale Spezialitäten serviert. Weiter geht es zum nahe gelegenen Wat Phnom, der als Geburtsort der Stadt Phnom Penh gilt. Auch das nahe Old Quarters ist ein Besuch wert. Hier steht die Post im Mittelpunkt. Optional können Sie auf das alte verlassene Hotel (eigenes Risiko *) für einen tollen Blick auf den "Colonial Square" klettern.
Fahren Sie weiter nach Norden und erkunden Sie die kleinen Gassen, aus denen das alte chinesische und vietnamesische Viertel besteht. Die Gassen sind manchmal so eng, dass es sich anfühlt, als würden wir durch die Wohnzimmer gehen. Kleine Märkte, Hühnerfarmen und alle Arten von Aktivitäten finden hier statt. Es ist eine wahre Freude zu entdecken! Genießen Sie einen Drink im Chinese House, einem der kultigsten Restaurants in Phnom Penh, bevor die Fahrt entlang des River Boulevard Richtung Süden geht. Besuchen Sie Wat Ounalom am Ende des Nachmittags. Das Wat liegt wunderschön auf der Flussseite und ist möglicherweise die schönste Pagode der Stadt.
Der letzte Spaziergang des Tages bringt Sie zum Konferenzgebäude, das von Kambodschas berühmtestem Architekten entworfen wurde. Das Gebäude befindet sich in Chaktomuk, wo sich die vier Flüsse, die Phnom Penh umgehen, treffen. Beenden Sie den Tag mit einem kurzen Transfer zum nahe gelegenen Sofitel Hotel, wo Sie auf der 12. Etage ein High Tea-Erlebnis genießen können, wie es kein anderes in der Stadt gibt. Eine gut präsentierte und bestückte Canapes Auswahl und Getränke mit einem ausgezeichneten Blick über die Stadt sorgen für einen perfekten Abschluss des Tages. Übernachtung in Phnom Penh.
* Hinweis 1: Die Stufen nach oben sind ein bisschen wackelig und die Affenkolonie, die im Gebäude wohnt, ist nicht sehr freundlich.

14. Tag: Phnom Penh - Sihanoukville - Koh Rong

Verlassen Sie Phnom Penh am frühen Morgen und fahren Sie ohne Guide nach Siha- noukville (4,5 Stunden). In Sihanoukville angekommen fahren Sie direkt zum Pier, um die Fähre nach Koh Rong Samloeum zu nehmen. Nach einer 45-minütigen Fahrt mit der Fähre erreichen Sie Koh Rong Samleoum. Kristallklares Wasser und weiße Sandstrände erwarten Sie. Übernachtung in Koh Rong.

15. - 16. Tag: Auf der Insel

Badeaufenthalt in Koh Rong Samleoum. Übernachtung in Koh Rong.

17. Tag: Koh Rong - Sihanoukville

Nehmen Sie die Fähre zurück zum Festland, wo Ihr Fahrer auf Sie wartet. Transfer Zu Ihrem Hotel in Sihanoukville. Übernachtung in Sihanoukville.

18. Tag: Sihanoukville - Saigon (Flug)

Nach dem Frühstück bringt Sie Ihr Fahrer zum Flughafen von Sihanoukville für Ihren Flug nach Saigon. Nach Ankunft in Vietnam, Transfer zum Hotel und zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in Saigon.

19. Tag: Saigon (Cu Chi Tunnel und City Tour)

Vermischen Sie die größte Stadt Vietnams mit all ihren Sehenswürdigkeiten mit dem bemerkenswertesten Kriegsüberbleibsel Vietnams, den Cu Chi Tunneln. Beginnen Sie den Tag mit einem Besuch der berühmten Cu Chi Tunnel. Mit über 250 km ist Cu Chi einer der berühmtesten und historischsten Aspekte des Krieges in Vietnam. Das Tunnelsystem wurde 1948 geschaffen, um den Viet Minh zu helfen, als sie gegen die Franzosen für die Unabhängigkeit kämpften. Wirklich berühmt wurden sie allerdings während der 1960er Jahre, indem sie den Vietcong (kommunisti- schen Guerillas) erlaubten, große ländliche Gebiete zu kontrollieren. Und das nur rund 65 km von Saigon entfernt.
Nach der Rückkehr in die Stadt, essen Sie zu Mittag. Anschliessend Besuch des Wie- dervereinigungspalastes, der auch als Unabhängigkeitspalast bekannt ist. Es war das Zuhause und der Arbeitsplatz des Präsidenten von Südvietnam während des Vietnam- krieges und ist heute ein interessantes Museum. Weiter zur Kathedrale Notre Dame und zum Postamt. Die Kathedrale wurde zwischen 1863 und 1880 von französischen Kolonisten erbaut. Sie hat zwei Glockentürme, die eine Höhe von 58 Metern erreichen. Das Postamt wurde zwischen 1886 und 1891 erbaut und Gustave Eiffel sein Design zugeschrieben. Anschliessend besuchen Sie das War Remnants Museum. Neben dem Vietnamkrieg hat das Museum auch viele hervorragende Exponate zum ersten Indochinakrieg. Übernachtung in Saigon.

20. Tag: Saigon zu Fuß

Beginnen Sie den Tag mit einem Besuch eines lokalen Marktes, wo Sie das aktive Geschäftsleben der Einheimischen sehen werden. Auf dem Markt stehen lokale Händ- ler, die Fleisch, Fisch, Gemüse und Blumen verkaufen, Seite an Seite. Kaufen Sie loka- le Spezialitäten, probieren Sie die einzigartigen Geschmäcker Vietnams und setzen Sie Ihre Reise zu einem lokalen Tempel fort, wo Sie in einer einzigartigen traditionellen Weise beobachten können, wie die Gläubigen ihre Wünsche darbringen. Versuchen Sie es selbst! Der Markt ist wie Saigon im wirklichen Leben, mit kleinen Gassen und vol- ler Aktivitäten. Gehen Sie nun abseits der Touristenpfade und in die Gassen von Vietnam. Dies ist der Ort, um einen Einblick in das wahre Vietnam zu bekommen. Diese abgelegenen Wege und Gassen sind wahrhaftig die Essenz dieser pulsierenden Stadt. Sehen Sie sich die Pho-Stände, typische Friseursalons, Motorradmechaniker und lokale Lebensmittelgeschäfte an. Weiter geht es zu einem lokalen vietnamesischen Haus, wo ein traditionelles vietnamesisches Mittagessen zubereitet wird.
Verabschieden Sie sich von Ihrem Gastgeber und entspannen Sie sich in einem der exzellenten Spas in Saigon, wo Sie Ihre bevorzugten Dienstleistungen wie Haarwäsche, Fußmassage, Maniküre oder Pediküre auswählen können. Beenden Sie den Tag mit einem erfrischenden Getränk in einem vietnamesischen Café, eine Lebensweise, auf die die Vietnamesen nicht mehr verzichten können. Übernachtung in Saigon.

21. Tag: Das Mekong Delta

Ben Tre ist die Hauptstadt der Provinz Ben Tre in Südvietnam und bietet einige der schönsten Landschaften im Mekong-Delta. Ben Tre besteht aus drei Hauptinseln, die zwischen dem Tien Giang Fluss im Norden und dem Co Chien Fluss im Süden mit dem Fluss Ham Luong, der direkt in der Mitte verläuft, eingekeilt sind. Abfahrt von Saigon am Morgen und Ankunft in Ben Tre, wo Sie ein lokales Boot entlang des Ham Luong Flusses (ein Zweig des Mekong) bringt. Sie machen Halt bei verschiedenen lokalen Gewerben, damit Sie ein Bild davon erhalten wie die lokale Wirtschaft funktioniert. Zu den Höhepunkten gehört die Besichtigung eines traditionellen Ziegelofens, in dem die Ziegel immer noch mühsam von Hand hergestellt und mit Reisschalen - einem landwirtschaftlichen Abfall - befeuert werden. Eine Kokosnuss-Verarbeitungswerkstatt, in der Sie frische Kokosnuss probieren und sehen können, wie jedes einzelne Teil dieser vielseitigen Nuss in Lebensmittel und andere Produkte verwandelt wird, und ein Weberhaus, in dem Strohmatten mit einem Handwebstuhl gewebt werden. Weiter geht es mit dem Boot in ein ruhiges Dorf, wo Sie einen kurzen Spaziergang machen können, um echtes Delta Dorfleben zu erleben, bevor Sie eine "xe loi" (eine Art motorisierte Rikscha) auf eine Tour durch das Dorf zwischen hinreißenden Reisfeldern, Obstgärten und Gemüse mitnimmt. Das Mittagessen wird unterwegs in einem lokalen Restaurant serviert. Besteigen Sie ein traditionelles Sampan-Boot für einen entspannten Trip durch die engen Kanäle des Deltas. Genießen Sie die Naturlandschaft, bevor das Boot zum Pier zurückkehrt und das Auto Sie zurück nach Saigon bringt. Übernachtung in Mekong.

22. Tag: Phnom Penh (Abreise)

Transfer zum Flughafen von Saigon für Ihren Rückflug. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Reise! - Ende unserer Dienstleistungen. -

In diesen Hotels werden Sie unterkommen:

Ort Hotels Deluxe (Option 1)
Hotels Deluxe (Option 2)
Luang Prabang Satri House 
Belmond La Residence Phou Vao
Sekong Sinouk Coffee Resort
Sinouk Coffee Resort
Champassak The River Resort 
La Folie Lodge
Don Khone Sala Don Khone Sala Don Khone
Pakse Residence Sisouk Residence Sisouk
Siem Reap Templation Angkor  Park Hyatt
Phnom Penh Palace Gate Hotel  Raffles Phnom Penh
Koh Rong Sok San Beach 
The Royal Sands
Saigon Eden Star Hotel 
Grand Hotel

Hoteloption 1: Preis ab 4 Personen: 2.915,- Euro pro Person im DZ (ohne Flug)
Hoteloption 1: Preis ab 6 Personen: 2.775,- Euro Pro Person im DZ (ohne Flug)

Hoteloption 2: Preis ab 4 Personen: 4.075,- Euro pro Person im DZ (ohne Flug)
Hoteloption 2: Preis ab 6 Personen:
3.919,- Euro Pro Person im DZ (ohne Flug)

Inklusivleistungen:

  • Unterkunft im DZ mit täglichem Frühstück
  • Klimatisiertes Fahrzeug mit Fahrer, Fährtickets
  • Deutsch sprechende Reiseleitung (Tage 1-8 / 10 & 12 / 17-20)
  • Alternative Fortbewegungsmittel wo erwähnt
  • Persönliches Reiseprogramm
  • Alle Aktivitäten lt. Programm mit Eintrittsgebühren
  • Support durch das Büro von Travel Mart TM
  • Alle Mahlzeiten gemäss Programm, Kaltes Wasser und Erfrischungstücher während den Touren
  • Willkommensgeschenk
  • Alle Steuern und Gebühren

Die Leistungen sind nicht inkludiert:

  • Nationale und internationale Flüge
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Internationale Reiseversicherung
  • Zimmer upgrade
  • Zusätzliche, nicht erwähnte Dienstleistungen
  • VIP immigration, Visa für Kambodscha (bei Ankunft)
  • Visa für Laos (Erhalt bei Ankunft)

Füllen Sie bitte das Formular mit den gewünschten Reisedaten aus

Reisebeginn(*)
Geben Sie den Beginn Ihrer Reise an.

Anrede(*)
Invalid Input

Name(*)
Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Anzahl der Reisenden(*)
Bitte geben Sie an, für wie viele Personen die Reise ist.

Telefonnummer
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an, damit wir Sie kontaktieren können.

E-Mail(*)
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse an

Bemerkungen
Invalid Input

Wir werden Ihnen dankbar sein, wenn Sie uns verraten, wie Sie auf Travel Mart TM aufmerksam geworden sind
Invalid Input

Sicherheitscode(*)
Sicherheitscode
Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein

Nutzungsbedingungen(*)
Bitte bestätigen Sie, dass wir Ihre Daten Nutzen dürfen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden