Über Regionen Sri Lanka

Die Ostküste von Sri Lanka erstreckt sich über 500 km, ein Landstrich mit üppigen reichen Landschaften, Heimat für unterschiedlichste Arten von Flora und Fauna sowie den schönsten Stränden. Wie dem Auragam Strand und diverse Strände rund um Trincomalee, mit dem besten Hafen auf der Insel, bietet den Urlaubern die Möglichkeit sich zu entspannen, neue Kräfte zu generieren, Adrenalin auszuschütten, positive Emotionen zu sammeln, die alle Probleme vergessen lassen, die Sie im Moment haben mögen, wenn ihre Füße den warmen Sand berühren.

Das Klima ist heiß und trocken im Vergleich zu anderen Regionen auf der Insel. Die Temperaturen reichen von 22 ° C bis 31 ° C während des ganzen Jahres. Die beste Zeit, um die Ostküste zu besuchen, ist von Mai bis September.

Höhepunkte

Auf dem Weg zum Arugam Strand sollten Sie es nicht versäumen Pottuvil zu besuchen, für eine reizvolle Mangroven-Tour, um Affen, viele Vögel und Krokodile zu beobachten. Hier interessieren Sie sich für die antiken Ruinen von Mudu Maha Vihara, die eine 3m hohe stehende Buddha-Statue besitzt.

Der sichelmondförmige Arugam Strand mit weichem Sand ist ein wahres Paradies für Surfer. Aber es ist nicht der einzige Grund hierher zu kommen. Dieser Ort begrüßt Gäste, die vor allem Tierfreunde sind, für spannende Delfin-Safaris und zur Vogelbeobachtung.

Die größte Stadt in der Region Trincomalee (Trinco) mit dem besten Hafen auf der Insel verdient Ihre Aufmerksamkeit. Hier finden Sie das portugiesische Fort Frederick, das derzeit als Militärlager diente und das Koneswaram Kovil, einer der wichtigsten Hindu-Stätten aufgrund des erhaltenen Lingam(Symbol der Hindu-Gottheit Shiva).

Strände

Der Kalkudah Bay Strand befindet sich in der Nähe Batticaloa, ein fantastisches Ziel, von dem Sie nicht wollen es verlassen zu müssen. Nicht weniger beliebt ist der Passekudah Beach, mit seinen herrlichen weißen Sandstränden, der die Möglichkeit zum sicheren Schwimmen bietet. 

Entspannen Sie sich an den berühmtesten Stränden von Trinco: Uppuveli mit warmen weißen Sand und Nilaveli mit wiegenden Palmen, die sich über dem goldenen Sand biegen. In der Nähe vom Pigeon Insel werden Liebhaber von Korallengärten angelockt zum Tauchen, Schnorcheln und Bootstouren.

Tierwelt

Die Ostküste ist so reich an Wildtieren, dass man fast überall Tiere sehen kann. Die Lagunen auf dem Weg von Arugam Bay nach Panama sind Heimat von Wasservögeln, Watvögel und suhlenden Wasserbüffel. In Ampara haben Sie die Chance, vorbeilaufende wilde Elefanten zu sehen. Das Kumana Vogelschutzgebiet wird nicht nur von den unterschiedlichen Vogelarten bevölkert, sondern auch von Vertretern aus der Tierwelt wie Hirsche, Elefanten und Leoparden.