Ich habe ja in einem der vorigen Blogposts schon erwähnt, dass ich nicht so der Fan der arabischen Länder war. Aber Reisen bildet ja bekanntlich.

Nach einigen Besuchen in den Emiraten ist meine Sympathie zu diesem Land gewachsen. Einige Vorurteile wurden auch ausgeräumt. Ich hatte vorher immer nur die Assoziation von pompösen  Luxus oder Wüste, wenn ich “Dubai” oder “Emirate” gehört habe. Das hat sich verändert. Ich habe die Menschen dort vor allem als sehr authentisch erlebt, geprägt von der arabischen Kultur. Besondere Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und von Herzen kommende Fürsorge haben mich dort einfach wohlfühlen lassen.

Luxus

Ich fange gleich mal mit dem Vorurteil “Luxus” an. Vorweg: Dieses Vorurteil erfüllen die großen Städte des Landes voll und ganz. Die Bauweise ist typisch für arabische Länder, aber eben etwas - oder manchmal auch ganz wesentlich - größer, luxuriöser. Überall sieht man Verziehrungen und Schmuck.

 

 

Den Luxus findet man in allen Bereichen in den VAE, mit denen man als Reisender konfrontiert wird. Ich will das gar nicht weiter ausführen, darüber wird genug geschrieben.

 

Familienurlaub in Dubai

Was ich besonders schön fand in den VAE, war die Kinderfreundlichkeit. Ich bin Mutter eines kleinen Jungen (gerade 2,5 Jahre alt)  und der muss mich gelegentlich auf meine Dienstreisen begleiten. Nirgends ist so was unproblematischer als in den VAE. Das fängt schon im Flugzeug an. Die Fluggesellschaft Emirates kümmert sich rührend um ihre kleinen Gäste.

Mein Sohn (10 Monate damals) mit der Crew

 

Es gibt kleine Geschenke, als Baby bekam er ein Latz, auf unserer Reise diesen Februar ein Rücksack voll mit Spielzeug. Die Airline war natürlich auch auf das leibliche Wohl meines Sohnes bedacht.

Ich durfte damals mit dem 10 Monate alten Baby bevorzugt aussteigen. Es stand ein komfortabler Buggy bereit. Und überhaupt  gab viele helfende Hände. Entspannter kann man mit Baby nicht reisen.

Es gibt auch wirklich kinderfreundliche Hotels in Dubai. Ich habe im Atlantis Palm (5 Sterne) und dem Rixos**** gewohnt.

Besonders begeistert war ich vom Rixos. Das Rixos ist das einzige Hotel in Dubai, das All Inclusive Angebote hat. Ich kann ihnen sagen: Als junge Mutter ist das grandios! Für ältere Kinder gibt es verschiedene Angebote, von Kinderanimation bis hin zum Kinderpool. Gleichzeitig sind die Erwachsenen gut versorgt mit Spa und Entertainment. Wir haben uns dort richtig wohl gefühlt.

Was es für mich mit Kind in den Emiraten auch sehr einfach gemacht hat war die wirklich gute Infrastruktur. In den großen Städten der VAE flutscht es einfach. Wenn man von A nach B will, dann ist das mit Taxi oder öffentlichen Verkehrsmitteln kein Problem. Man kann auf einfache Weise zu vernünftigen Preisen alles bekommen, was man für sich und sein Kind braucht.

Und man findet einfach viele viele Dinge, die man wunderbar mit Kindern unternehmen kann. Hier ein paar Impressionen:

 

 

Typisch arabisch!

Ich habe insbesondere mit Dubai zuvor einiges verbunden, aber dass ich es als typisch arabische Stadt erleben würde, hat mich doch irgendwie erstaunt. Zum einen ganz banal die Architektur, aber auch so kleine Sachen wie die Boote am Hafen.

 

 

 Abu Dhabi

Die Kleidung

Sobald ich mit Einheimischen zu tun hatteich ein glasklares Arabienfeeling. Das ging schon bei der Kleidung los:  Frauen tragen lange Übergewänder, die Abayas. Sehr oft in schwarz und reich bestickt. Die Kopftücher wirkten meistens sehr edel. Es gab auch einige Frauen in Burkas. Das, was man von den Frauen sah war auch immer top gepflegt, als sei jede einzelne Frau eine Prinzessin aus Tausendundeiner Nacht. Aber auch die meisten Männer tragen am liebsten traditionelle Kleidung. Genauso, wie man in vielen Frauen eine Prinzessin sehen kann, hat man den Eindruck, dass es in Dubai wirklich viele Scheiche herumlaufen. Jedenfalls hatte ich mit meinen Schubladen im Kopf genau diesen Eindruck. Aber meine Schubladen sind glücklicher Weise nur mit Bleistift beschriftet, so dass ich bei neuen Erkenntnissen die Aufschrift ausradieren und ändern kann.

 

Die Sitten

Ich kann das gar nicht so recht in Worte fassen. Das sind so viele Kleinigkeiten, die das ausmachen. Diese typische arabische Großzügigkeit Gästen gegenüber ist mir einfach überall begegnet.  Im Hotel war der Gast nicht nur König, sondern schon fast ein Gott. Das waren moderne Glaspaläste, aber der Empfang war fast immer irgendwie traditionell.

Einer der stärksten Eindrücke in dieser Hinsicht hat auf mich der Besuch der Scheich-Zayid-Moschee gemacht. Ich musste dort eine Burka anziehen, wie alle anderen weiblichen Besucher. Die Art und Weise, wie das alles geschah, mir diese Kleidung überreicht wurde, ich mich ein Stück weit in eine arabische Frau verwandelt habe, das hat einen tiefen Eindruck in mir hinterlassen.

Scheich Zayid Moschee

 

Innovationen

Was mir v.a. in Dubai, aber auch in Abu Dhabi immer wieder ins Auge gefallen ist: Es gibt nichts, was in den VAE nicht möglich gemacht werden kann. Sei es Skifahren in der Wüste, Bauten auf dem Wasser, verrückte Restaurantideen oder eben auch verrückte, aber dennoch erfolgreiche Geschäftsmodelle. In den großen Städten ist fast egal, wohin man schaut. Man findet etwas Neues.

So bestellt man in diesem Restaurant und man bekommt das Essen automatisch geliefert

 

Einmalig VAE

Das Einmalige an den VAE ist etwas zweischneidig. Einerseits ist alles größer, besser, schneller als woanders. Alles ist irgendwie luxuriöser als in Deutschland. Auch jemand mit durchschnittlichen deutschen Verdienst bekommt viel Luxus ab. Taxis sind z.B. superbillig. Es gibt “Boys for everything”, die einem z.B. das Auto polieren, während der Besitzer seine Einkäufe tätigt.

Diese superbilligen Arbeitskräfte sind auch die andere Seite der VAE. Ohne deren Arbeitskraft wäre das alles nicht möglich. Wobei die Lebenshaltungskosten, rein auf Güter bezogen in den VAE recht günstig sind, da keine Mehrwertsteuer anfällt. Vergessen Sie trotzdem nicht, gute Trinkgelder zu geben!

Fazit

Die VAE sind großartig in vielerlei Hinsicht. Es gibt einen reichen kulturellen Hintergrund, den zu erforschen sich lohnt. Es gibt Luxus wie nirgends sonst auf der Welt für relativ erschwingliche Preise. Es gibt einfach total viele coole neue Sachen dort.  Es gibt kaum einen Ort an der Welt, an dem man so günstig einen luxuriösen Familienurlaub verbringen kann. Ich freue mich jedenfalls schon auf meinen nächsten Besuch dort!

Wenn ihr jetzt Lust auf die Emirate bekommen habt, schaut doch mal bei unseren Reisen rein:

Höhepunkte der Emirate in 6 Tagen

Dubei exklusiv 4 Tage

Höhepunkte der Emirate in 6 Tagen individuell

 

Erzählt von Yana Fetova, aufgeschrieben von Sissi Baudach